6 statt anvisierter 4 Punkte!

Kompliment meine Damen! Statt der erhofften 4 Punkte holte man sich gleich 6 aus dem letzten Doppelspieltag der Hockey-Feldsison Hinrunde. Denn frau schlug völlig v…

Kompliment meine Damen! Statt der erhofften 4 Punkte holte man sich gleich 6 aus dem letzten Doppelspieltag der Hockey-Feldsison Hinrunde. Denn frau schlug völlig verdient den Tabellenersten aus Braunschweig. Hier der Bericht der Damen vom Sonntag: ETUF konnte nicht ganz an das souveräne Spiel vom Samstag anknüpfen. Aber nach einigen Startschwierigkeiten konnte der ETUF nach 10 Minuten durch Nargiza Dorani doch in Führung gehen. In der 25. Min. erhöhte erneut Narigza Dorani nach einem schönen Zusammenspiel von Anna Kollmer und Tina Radner auf den Halbzeitstand von 2:0. Dominant überzeugten die ETUF Damen das Spiel über, auch wenn die Torausbeute höher hätte ausfallen sollen. Nach der Halbzeit fand Rissen besser ins Spiel, scheiterte jedoch an der guten Abwehr. Nach einer starken Aussenflanke von Julia Fette konnte Svenja Allhorn den Ball zum 3:0 im Tor versenken. Svenja Allhorn vom ETUF bekam in den letzten Minuten eine gelbe Karte, jedoch konnte Belen Rodrigo 5 Sekunden vor Abpfiff das 5:0 erzielen. Insgesamt war es eine Partie bei der der Sieg für den ETUF zu keiner Zeit gefährdet war.

Zurück