3. Damen: ETUF III - HTC Kupferdreh II = 23:0 !!

Die 3. Damen gewinnen ihr sechstes Spiel in Folge zweistellig und können langsam mit der Planung der Aufstiegsfeier beginnen.

Neben den lichten Höhen der Bundes-, Regional- und Oberligen gibt es natürlich auch die Finsternis der Verbandsligen, über deren sportliche Ereignisse eher selten berichtet wird. Aber wenn eine Mannschaft selbst in diese Dunkelheit Licht trägt, dann sollte es ein kurzes Statement wert sein. Gemeint ist mit diesen salbungsvollen Worten die 3. Damenmannschaft, die in der 2. Verbandsliga momentan auf Rekordjagd ist. Da die 2. Damenmannschaft, die zur Zeit die dritte Oberligameisterschaft in Folge anstrebt, mit vielen Spielerinnen besetzt ist, die vor zwei Jahren noch im Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft spielten, und es wenig Sinn macht, mit einem großen Kader zu starten und viele nur die Bank drücken dürfen, gibt es seit zwei Jahren eine 3. Damen in der Halle. Letztes Jahr hat die Mannschaft den Aufstieg im letzten Spiel gegen HCE verpasst und musste erneut in der 2. Verbandsliga mit einem stark verjüngten Team antreten. Gestern traten die 3. Damen im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten HTC Kupferdreh II an und konnten die Begegnung hauchdünn mit 23:0 für sich entscheiden. Es würde etwas zu weit führen, jetzt alle Tore zu beschreiben, aber Jana Schumann setzte den ersten Treffer in der ersten Minute und Hannah Engels den letzten in der letzten. Insgesamt waren Jana sieben, Lara fünf, Isa vier, Svenja und Hannah je drei und Nina ein Mal erfolgreich. Trainerin Barbara Hopmann zeigte sich mit der Saisonentwicklung und der Spielfreude der Mannschaft sehr zufrieden. „An den Ecken müssen wir noch arbeiten und am Torschussverhalten. Da waren ja noch lange nicht alle Chancen drin.“, schmunzelte sie nach dem Abpfiff. Vielleicht zum Abschluss noch ein paar Zahlen, die für sich sprechen: • 24 Punkte aus 8 Spielen • Torverhältnis nach 8 Spielen 127:6 • 5 Spiele ohne Gegentor

Zurück