1.Damen: Heimspielwochenende !

Nach dem Erfolg in Neuss dürfen wir am kommenden Wochenende zwei weitere spannende Begegnungen auf der ETUF-Anlage erwarten: 24.04.2010, 15:00 Uhr ETUF - Polo Hamb…

Nach dem Erfolg in Neuss dürfen wir am kommenden Wochenende zwei weitere spannende Begegnungen auf der ETUF-Anlage erwarten:

24.04.2010, 15:00 Uhr ETUF - Polo Hamburg

25.04.2010, 12:00 Uhr ETUF - Großflottbeker THGC

„Unser Ziel ist es, an die guten Phasen aus dem Spiel gegen Neuss anzuknüpfen. Gegen Ende der ersten Halbzeit und in den ersten zwanzig Minuten der zweiten Halbzeit haben wir Neuss wirklich im Griff gehabt, Druck ausgeübt, früh die Bälle abgefangen, gut gestanden und selbst das Spiel gestaltet.", so Trainer Arndt Herzbruch, „Sollte uns das auch gegen Polo und GTHGC gelingen, können wir beide Spiele gewinnen.

Aber die Mannschaft darf sich nicht zu sicher fühlen, weil wir gegen den erklärten Aufstiegsfavoriten gepunktet haben. Flottbek hat starke Neuzugänge und selbst Aufstiegsambitionen und Polo muss nach der unerwarteten Niederlage gegen Rissen plötzlich gegen den Abstieg kämpfen. Da wird nichts verschenkt werden."

Bis auf Eva Hansen, die gegen Neuss die 1. Damen verstärkte, steht Arndt Herzbruch der gesamte Kader zur Verfügung. Selbst Barbara Hopmann, die im Spiel gegen Neuss durch einen abprallenden Ball am Kopf verletzt wurde, ist optimistisch, am Wochenende wieder auflaufen zu können.

„Das wird für uns ein ganz entscheidendes Wochenende.", fasst Herzbruch zusammen, „können wir die volle Punktzahl einfahren, gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Braunschweig, Neuss und uns um den Aufstieg, der wahrscheinlich erst am letzten Spielwochenende entschieden wird.

Der Druck liegt aber auf Neuss, die zwei Mal knapp gescheitert sind, und Braunschweig als Erstligaabsteiger. Wir wollen in den Spielen unsere bestmögliche Leistung abrufen und vor allen Dingen mannschaftlich so geschlossen auftreten wie in der Hinrunde und dann sehen wir, wozu es reichen wird."

Zurück