ETUF Damen behaupten mit einem 3:1 die Spitze.

Ein sehr hartes Stück Arbeit, denn der Aufsteiger Eintracht Dortmund spielte sehr kampfstark. Mittels einer Viererkette, bereits im Mittelfeld, …

Ein sehr hartes Stück Arbeit, denn der Aufsteiger Eintracht Dortmund spielte sehr kampfstark. Mittels einer Viererkette, bereits im Mittelfeld, ging es vor allen Dingen darum, die ETUF Damen nicht ins Spiel kommen zu lassen und konsequent zu verteidigen, was auch gelang. Somit war es sehr schwer für die ETUF Damen den gegnerischen Schusskreis zu erreichen, was zwar manchmal trotzdem gelang, jedoch keinen gefährlichen Torschuss zur Folge hatte. Auch Dortmund beschäftigte ab und zu die ETUF Abwehr, aber es blieb beim etwas unerwarteten 0 : 0 zur Halbzeit.

Völlig überraschend die Dortmunder Führung in der 47. Min. als es eigentlich einen Freistoß für den ETUF gab, man sich jedoch zu viel Zeit ließ, so dass eine Dortmunder Spielerin sich den Ball nahm, und die sich in der Vorwärtsbewegung befindlichen ETUF Damen völlig überraschte, weil der Schiedsrichter auch einfach weiter laufen ließ. Der Protest bei dem Schiedsrichter brachte nichts ein, ja Carsten Borstel musste aufpassen, nicht gelb zu bekommen. Dann gelb Rot für eine Dortmunder Spielerin in der 50 Min. Ab jetzt 20 Minuten Überzahl für den ETUF, d.h. Umstellung der Mannschaft und energisch nach vorne. Die Konsequenz 8 Minuten später das 1 : 1 durch Tanja Barfeld, die einem Schuss von Anna Kollmer energisch nachsetzte. Nun ließ auch die Kampfkraft der Eintracht Damen nach, während ETUFs Damen den Druck weiter erhöhten, weil sie dieses Spiel nun unbedingt gewinnen wollten. Sie schafften es auch , denn Birthe Hülser konnte auf Zuspiel von Judith Pusch in der 60 Minute das 1: 2 erzielen und kurz danach nach Erhalt eines langen Passes aus der Abwehr von Anna Giskes auf den letztendlich verdienten Entstand von 1 : 3 erhöhen. Die Eckenausbeute war leider dieses mal gar nicht gut.

Die Mädels waren schon erleichtert, und ihr Trainer fand es ausgesprochen gut, dass sich die Mannschaft durch das unglückliche 1 : 0 nicht hat aus der Ruhe bringen lassen. „Die Einstellung der Mannschaft war riesig bis zu letzten Minute! „ Auch solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden.

Eintracht Dortmund : ETUF 1 : 3, HZ 0 : 0, KE 3 : 9

Torschützinnen: 47 Min. 1 : 0; 55 Min. 1 : 1 Tanja Barfeld; 60 Min. 1 : 2 Birthe Hülser; 64 Min. 1 : 3 Birthe Hülser

50 Min. gelb rot für eine Dortmunder Spielerin

Kader: Nina Zibuschka, Anna Giskes, Maren Hülser, Anna Kollmer, Dorothe Kohler, Annika Witte, Tanja Barfeld, Aline Höcker, Judith Pusch, Nina Becker, Kati Sommer, Lina Schuster, Birthe Hülser, Leoni Kunze, Julia Bellenbaum

Zurück