Vierer Clubmeisterschaften 2011

Leider nur 17 Paare hatten sich gefunden, um sich nach 2 mal 18 Löchern den Titel eines Vierer-Clubmeisters zu sichern. Natürlich ist es -auch im ETUF- eine deftig…

Leider nur 17 Paare hatten sich gefunden, um sich nach 2 mal 18 Löchern den Titel eines Vierer-Clubmeisters zu sichern. Natürlich ist es -auch im ETUF- eine deftige Leistung, 36 Löcher an einem Tag zu absolvieren. Doch wir sind schließlich auch Sportler. Und Sportler können das.

So wartete am Morgen der Klassische Vierer auf die Teilnehmer. Eine Disziplin, die nicht einfach ist und eine stabile Leistung von beiden Spielern verlangt. Matthias Klein und Raphael Rubin erledigten diese Aufgabe mit 75 Schlägen, gefolgt von Stefan Adam und Helmut Zemke, die 78 Schläge notierten. Danach wollte der Vierball-Bestball sein Recht. Hier darf schon mal ein Spieler patzen - wenn der andere einen guten Score sichert. Einfacher gesagt als getan. Und auch hier waren es Matthias Klein und Raphael Rubin, die mit 70 Schlägen nichts anbrennen ließen. Aber auch Bastian Brandau und Niclas Janus ließen mit 70 Schlägen ihre Klasse erkennen.

Das Leader-Board:

Vierer-Clubmeister 2011:

1. Matthias Klein und Raphael Rubin 75 + 70 = 145 Schläge

2. Stefan Adam und Helmut Zemke 78 + 73 = 151 Schläge

3. Bastian Brandau und Niclas Janus 84 + 70 = 154 Schläge

Netto-Wertung:

1. Ole Hansen und Klaus Wittkuhn 67 + 63 = 130,0 Netto-Schläge

2. Konstantin Nellessen u. Moritz Waubke 70,5 + 61 = 131,5 Netto-Schläge

3. Matthias Klein und Raphael Rubin 70,5 + 66 = 136,5 Netto-Schläge

HaWi