Vierer-Clubmeisterschaft 2014

Immerhin 48 Teilnehmer ließen eine spannende Clubmeisterschaft erwarten. Der Austragungsmodus, 9 Löcher Vierball, 9 Löcher Auswahl-Treibschlag und nach dem Cut (d…

Immerhin 48 Teilnehmer ließen eine spannende Clubmeisterschaft erwarten. Der Austragungsmodus, 9 Löcher Vierball, 9 Löcher Auswahl-Treibschlag und nach dem Cut (die besten 8 Teams) 9 Löcher Klassischer Vierer, fand Beifall. Eine sehr gute Idee, die hoffentlich noch lange Bestand haben wird. Schon nach der ersten Disziplin war erkennbar, dass mit Mitglieder der Clubmannschaft den Titel unter sich ausmachen würden. Besonders stark die 30 Schläge (3 unter Par) vom Team Raphael Rubin und Martin van de Loo. Doch noch war der Auswahl-Treibschlag zu spielen, und der hat es in sich. Da waren es dann Inga Stollmann und Bernd Brandau, die den besten Score (34 Schläge) notierten. Die 8 besten Teams hatten sich gefunden. Nun ging es in den finalen Klassischen Vierer. Eine Aufgabe, die ihre besonderen Reize hat. Es ist je Team nur ein Ball im Spiel und es wird abwechselnd abgeschlagen. Auch hier war das Team Rubin/Van de Loo nicht zu toppen. Mit 35 Schlägen sicherten sie sich den Titel des Vierer-Clubmeisters 2014. Das Leader-Board:

1. Raphael Rubin / Martin Van de Loo 99 Schläge

2. Inga Stollmann / Bernd Brandau 104 Schläge

3. Maybritt Streit / Valentino Sgobba 108 Schläge

Die Netto-Wertung (nach 18 Löchern) entschieden für sich:

1. Jürgen Linnemann / Rainer Markwitz

2. Corina und Michael Gothe

3. Stephan und Gregor Lohmann

HaWi