TOPGOLF beim Herrenpreis 2022

Traditionell wird zu Christi-Himmelfarth der Herrenpreis ausgetragen. Der 26.05.2022 war auch der Tag der Väter, die sich an einem sonnigen Donnerstag einmal selbst feiern durften.

So bereitete Ole Hansen eine kleine Schnapsbar am neunten Grün vor, welche von einigen Teilnehmern trotz Mittagszeit nicht ignoriert wurde.

Der Herrenpreis ist nicht nur „Spaß-Turnier“, sondern wird traditionell vorgabewirksam nach Stableford ausgetragen. Entsprechend sportlich und ehrgeizig wurde um ausgewählte Weine bzw. drei Nettopreise, ein Bruttopreis und die gewohnten Sonderwertungen „Longest-Drive“ sowie „Nearest-to-the-Pin“ gekämpft.

Es wurde hervorragendes Golf gespielt. Für eine Platzierung auf dem Siegertreppchen, mussten es schon über 40 Stablefordpunkte sein. Diese großartigen Leistungen konnten in absteigender Reihenfolge Rolf Beier, Eckehart Röder und Justus Grüter vollbringen.

Schon beim Preis des Spielführers, konnte Topgolfer Niclas Janus (Manager bei TOPGOLF Oberhausen) mit einer „2-Unter-Par-Runde“ seine aktuelle Form unter Beweis stellen. Doch Runden mit weniger als 66 Schlägen zu beenden, ist eine Seltenheit, auch in Kreisen der Besten unseres Sports. Entsprechend überragend, dass Niclas eine Back-To-Back 64 ins Clubhaus bringen konnte und sich damit das erste Brutto erspielte. Er machte mit diesen beeindruckenden Ergebnissen deutlich, wer in der Golfriege aktuell der Topgolfer ist.

Den Longest-Drive konnte sich Niclas Janus mit einem Drive kurz vor das fünfte Grün ebenfalls sichern. Bemerkenswert schlug den Nearest-To-The-Pin Arndt Pohle, wenn man bedenkt wie viele Mannschaftsspieler teilgenommen haben. Als Sonderpreise wurden FünfLiterFässchen einer bekannten Essener Brauerei mit „St…..“ vergeben. Nach der Siegerehrung wurden gleiche Getränke, auch frisch gezapft von unserem Gastronom Christos serviert und ein rundum schöner Tag väterlich gefeiert.

Netto

Brutto