Seniorinnen- und Senioren-Clubmeisterschaft 2008

Eine Clubmeisterschaft ist in jedem Golf-Club die Krönung der Saison. Nach vielen Mannschafts-Wettspielen und zahlreichen Club- und Sponsoren-Turnieren werden hier …

Eine Clubmeisterschaft ist in jedem Golf-Club die Krönung der Saison. Nach vielen Mannschafts-Wettspielen und zahlreichen Club- und Sponsoren-Turnieren werden hier die Besten der Clubs ermittelt. An dem letzten August-Wochenende waren es Seniorinnen und Senioren, die nach 36 Löchern (Samstag 18 Löcher und Sonntag 18 Löcher) ihre Meister finden sollten. Gespielt wurde das Zählspiel, ein Spiel, bei welchem man den Ball ungeachtet der Schlagzahl bis ins Loch zu spielen hat. Aufheben und das Loch streichen kommt hier nicht in Frage. Da kann es passieren, dass man bis zum 17. Loch klar in Führung liegt und am 18. Loch dann sein Waterloo erlebt. So ist vor jedem Schlag und bei jeder Aktion volle Konzentration und ein klarer Blick angesagt. Nach 18 Löchern war es bei den Seniorinnen Inge Zweig, die mit 80 Schlägen nicht nur die Führung übernahm, sondern auch ihr Handicap um einen Schlag unterspielte. Mit 7 Schlägen dahinter lag Jutta Weltmann in Lauerstellung. Den 3. Platz mit nur einem Schlag Rückstand auf Jutta Weltmann sicherte sich Petra Rüsing. Die Netto-Wertung behauptete mit 64 Netto-Schlägen Erika Brinkmann. Bei den Senioren war es HaWi Stremmel, der sich mit 75 Schlägen an die Spitze setzte. Wolfgang Wegener, der nach seiner Genesung wieder zur Bestform findet, unterspielte sein Handicap um gute 3 Schläge und setzte sich damit an die 2. Position. Mit 2 Schlägen dahinter etablierte sich Claus Brinkmann. Die Netto-Wertung führte deutlich mit 61 Netto-Schlägen Wolfgang Wegener an. Der Finaltag sah ein offenes Feld. Will heißen, dass hier noch keine Entscheidung wirklich gefallen war. Jeder konnte, bei guter Leistung, noch einen Platz auf dem Treppchen erspielen. Bei den Seniorinnen war es Helga Stolke, die mit 83 Schlägen die beste Runde spielte. Leider war der Samstag bei ihr nicht von Erfolg gekrönt. Mit insgesamt 179 Schlägen reichte es zum undankbaren 4. Platz. Inge Zweig spielte auf Sieg. Die 7 Schläge Vorsprung vom Vortag gaben ihr Sicherheit. Wenn sie auch nicht die beste Tagesrunde spielte, so reichte es mit guten 5 Schlägen Vorsprung zum Titel. Jutta Weltmann, am Samstag an zweiter Stelle liegend, spielte souverän ihre 18 Löcher runter und kam mit 2 Schlägen Vorsprung vor Petra Rüsing ins Clubhaus, um den Titel einer Vize-Seniorinnen-Clubmeisterin zu feiern. Petra Rüsing selbst spielte mit 88 Schlägen am Samstag und 87 Schlägen am Sonntag zwei ausgeglichene Runden, die ihr den 3. Platz sicherten. In der Netto-Wertung zeigte Erika Brinkmann Stärke. Sie gewann nach 64 Netto-Schlägen am Samstag und 65 Netto-Schlägen am Sonntag mit 4 Netto-Schlägen Vorsprung das 1. Netto der Seniorinnen. Bei den Senioren war es HaWi Stremmel, der nach 75 Schlägen am Samstag noch einmal 74 Schläge am Sonntag folgen ließ und mit 7 Schlägen Vorsprung den Titel gewann. Claus Brinkmann ließ seiner 79er Runde am Samstag noch eine starke 77er Runde folgen und verwies Peter Graskamp, der am Sonntag eine sensationelle Unterspielung von 6 Schlägen ins Clubhaus brachte, auf den 3. Platz. Leider fiel Wolfgang Wegener, nach hervorragender Leistung am Samstag, ein wenig ab. Mit 84 Schlägen lag er in der Addition um einen Schlag schlechter als Peter Graskamp. Die Nettowertung gewann nach großartiger 2. Runde mit einer Unterspielung von 5 Schlägen Harald Zweig. Die Seniorinnen- und Senioren-Clubmeister 2008: Seniorinnen-Clubmeisterin 2008 Inge Zweig 168 Schläge Vize-Clubmeisterin Jutta Weltmann 173 Schläge 3. Petra Rüsing 175 Schläge Senioren-Clubmeister 2008 HaWi Stremmel 149 Schläge Vize-Clubmeister Claus Brinkmann 156 Schläge 3. Peter Graskamp Peter Graskamp 160 Schläge Netto-Sieger Seniorinnen: Erika Brinkmann 129 Netto-Schläge Netto-Sieger Senioren: Harald Zweig 130 Netto-Schläge HaWi