Seniorinnen-Mannschaft 4. Liga E am 07.08.07 im ETUF

Das Heimspiel war für unsere Damen von großer Bedeutung. Hier auf unserem ETUF-Golfplatz hatte man die Möglichkeit, einige Schläge gutzumachen. Das sind nun mal …

Das Heimspiel war für unsere Damen von großer Bedeutung. Hier auf unserem ETUF-Golfplatz hatte man die Möglichkeit, einige Schläge gutzumachen. Das sind nun mal unsere Erfahrungswerte. Bei uns haben schon viele gute Golfspielerinnen und -spieler erkennen müssen, dass genaues bzw. präzises Spiel durch nichts zu ersetzen ist. Was helfen einem Drives über 200 Meter, wenn der Ball im Unterholz eine Auszeit nimmt? Besser 150 Meter auf dem Fairway, als 200 Meter ............ Sie wissen schon! So auch hier; so auch an diesem Tag. Unsere Damen -mit Monika Geyr, Christa Keusgen, Heidi Rudhart, Christina Schulz, Ingrid Worringen und Inge Zweig gut aufgestellt- waren sich der Situation bewusst. Wenn nicht hier punkten, wo und wann dann? Nieselregen und für den Monat August bescheidene Temperaturen machten die Aufgabe nicht unbedingt leichter. Aber das galt für alle Teilnehmerinnen bzw. Golfclubs. Die Tabelle zeigte uns auf dem letzten Platz mit 8 Schlägen Rückstand zum vorletzten Platz (GC Hösel) und 40 Schlägen zum Tabellenersten (GSV Düsseldorf). Doch lassen wir die Kirche im Dorf. Wenden wir uns Machbarem zu. 8 Schläge zum Vorletzten konnten sicherlich in Angriff genommen werden. Und wer unsere Damen kennt, der weiss, das sie jederzeit bereit sind zu kämpfen. Gespannt durfte man auf Monika Geyr und Christa Keusgen sein. Konnten sie an die guten Scores der letzten Wettspiele anknüpfen? Christa Keusgen unterspielte erst beim Preis des Gastronomen um einen Schlag. Gleich vier Schläge waren es bei Heidi Rudhart und Inge Zweig hat im letzten Jahr beim Captains-Cup einen Durchmarsch allererster Güte hingelegt und Spiegel und Co. auf die Plätze verwiesen. Da ist Potential, da muss doch etwas möglich sein. Und unsere Damen wurden ihrem Ruf gerecht. Sie gaben nichts verloren und präsentierten nach 18 Löchern Zählspiel den Tagessieg mit 99 Schlägen über CR. Das waren 14 Schläge weniger, als der Zweitplatzierte (GSV Düsseldorf) auf die Beine brachte und 29 Schläge weniger, als der Letzte (Hubbelrath) notierte. Ein voller Erfolg, der nun wieder hoffen lässt. Nach diesem Erfolg stellt sich die Tabelle wie folgt: 1. GSV Düsseldorf 388 Schläge 2. GC Hubbelrath 405 Schläge 3. GR ETUF 414 Schläge 4. GC Kosaido 423 Schläge 5. GC Hösel 431 Schläge Am 21. August beim GSV Düsseldorf sollte es darum gehen, die Position 3 zu halten und nach unten gut abzusichern. Sicherlich kein leichtes Unterfangen, aber unsere Damen würden uns nicht überraschen, wenn sie sogar den 2. Platz angreifen würden. Traut Euch! HaWi