Ryder Cup im ETUF

Der Aufstieg der Herren-AK 35 in eine höhere Liga sollte sowohl Anerkennung wie auch Belohnung erfahren. ETUF-Spielführer Ole Hansen hatte sich etwas einfallen las…

Der Aufstieg der Herren-AK 35 in eine höhere Liga sollte sowohl Anerkennung wie auch Belohnung erfahren. ETUF-Spielführer Ole Hansen hatte sich etwas einfallen lassen. Ein Turnier mit anschließendem Imbiss, zu dem alle Mannschaften der ETUF-Golfriege eingeladen waren, wurde zu einem Erlebnis. Präsident Stephan Lohmann hatte sich bereits vor dem letzten Liga-Spieltag entschlossen, für den Fall des Aufstiegs in die private Geldbörse zu greifen und Getränke für die Siegesfeier zu spendieren. Bravo. Nun war es soweit. Ein Turnier nach dem großen Vorbild namens Ryder Cup war ausgeschrieben. 9 Löcher klassischer Vierer und 9 Löcher Einzel sollten eine Sieger-Mannschaft finden. Vorher waren zwei Mannschaften von der Wettspiel-Leitung gewählt worden. Ausgeglichenheit war garantiert. So gingen denn das Team USA (rote Kleidung) und das Team Europa (dunkelblaue Kleidung) auf die Runde bzw. ins Turnier. Es wurde großartig gespielt. Frei von allen Zwängen und mit einer gewissen Euphorie genoss man bei gutem Wetter den tadellosen und schönen Golfplatz. Das Ergebnis, anschließend im Clubhaus verkündet, fiel knapp aus. Es siegte das Team Europa mit 1 Punkt Vorsprung. Hier die Sieger-Mannschaft namentlich zu nennen, wäre nicht angebracht. Alle Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer haben diesen schönen Saison-Abschluss verdient. Es bleibt eine gewisse Vorfreude auf die Saison 2016. HaWi