Revier Classic 2020

Obwohl es sich bei den Revier Classic noch um ein relativ junges Turnier handelt,

welches in diesem Jahr erst zum dritten Mal ausgetragen wurde, handelt es sich schon um eines der beliebtesten Turniere der Saison und stand mit den ergriffenen Corona-Schutzbestimmungen doch knapp vor dem aus. Der erste Anlauf, der noch für Juli geplante war, musste leider gestrichen werden. Als Ausweichtermin wurde der 29. August 2020 gefunden, wobei bei dessen Festlegung nur gehofft werden konnte, dass sowohl das Infektionsgeschehen, als auch das Wetter mitspielen würde.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren konnte, um einen Andrang auf der Range und im Sekretariat zu vermeiden, kein Kanonenstart durchgeführt werden. So wurde in zwei Startgruppen, in 4er Flights ab 8:00 Uhr, morgens gestartet. Der Modus: Zählspiel nach Stablefort. Trotz dieser widrigen Bedingungen war das Starterfeld mit 72 Spielern ausgefüllt. Der Platz und die gesamte Golfanlage waren dank der Bemühungen von Rainer Pade und seinem Team wieder einmal in hervorragendem Zustand. Dieser optische Eindruck wurde noch aufgewertet durch historische Oldtimer und moderne Autos, die auf der Range und vor dem Puttinggrün von den Sponsoren Cube-Classic und dem Autohaus B&B gestellt wurden.

Ein solches Turnier, mit Rundenverpflegung, Abendveranstaltung und Livemusik ist ohne die tatkräftige Unterstützung von Sponsoren einfach nicht zu bewerkstelligen. Daher geht unser weiterer Dank an die Giershausen Immobilienbetreuung, die Firma Syn-Tec, den Dachdeckerfachbetrieb Joe Brinkmann, die Firma Next-IT, sowie die Lohmann Apotheken OHG, wobei letztere zum Gelingen der Abendveranstaltung durch einen Livemusiker in besonderem Maße beitrug. Bei den Mühen und Anstrengungen, dass Turnier doch noch in nahezu gewohntem Rahmenaustragen zu können, war es dann nicht verwunderlich, dass auch das Wetter mitspielte und so wurde bei herbstlich-sonnigen Bedingungen exzellentes Golf gespielt.

Bereits in der Vormittagsrunde gelang Stefan Adam eine bemerkenswerte 1 über Par Runde, welche trotz zahlreichen Bemühungen nicht mehr geschlagen werden konnte. Nachdem man sich gegen 19:00 Uhr gemeinsam auf der Clubterrasse eingefunden, den ersten Klängen des Musikers gelauscht und sich an dem ein oder anderen Getränk gestärkt hatte, offenbarte die Siegerehrung folgendes Ergebnis:

Brutto

  1. Stefan Adam, 35 Bruttopunkte
  2. Martin van de Loo, 34 Bruttopunkte
  3. Karsten Patan, 33 Bruttopunkte

Netto Hcp-Klasse A

  1. Karsten Patan, 37 Nettopunkte
  2. Bobbie-Joe Brinkmann, 36 Nettopunkte
  3. Tim Wallbruch, 36, Nettopunkte

Netto Hcp-Klasse B

  1. Thorsten Lorey, 40 Nettopunkte
  2. Jens Borawski, 40 Nettopunkte
  3. Eva Hansen, 37 Nettopunkte

Netto Hcp-Klasse C

  1. Justus Grüter, 42 Nettopunkte
  2. Ande Diekow, 42 Nettopunkte
  3. Silvia Kaufhold, 39 Nettopunkte

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde dann im Rahmen der Abendveranstaltung bis in die frühen Morgenstunden gesungen, getrunken und gelacht. Lediglich auf das ausgelassene Tanzen musste verzichtet werden. Es bleibt zu hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder ein Revier Classic Turnier auf dem Turnierkalender steht und bis dahin hoffentlich keiner mehr daran denken muss, einen Mund-Nasenschutz zu tragen, wenn er seinem Sitzplatz verlässt.

Martin van de Loo und Axel Kerkmann

P.S. Einige Schnappschüsse vom Tag finden Sie im Mitgliederbereich unter Fotostrecken