Preis des Präsidenten / Preis des Spielführers

Während sich 21 Teilnehmer für den Präsidenten-Preis interessierten, waren es beim Spielführer-Preis gerade mal 19. Ein Turnier, welches früher zwei Startzeiten…

Während sich 21 Teilnehmer für den Präsidenten-Preis interessierten, waren es beim Spielführer-Preis gerade mal 19. Ein Turnier, welches früher zwei Startzeiten brauchte, um überhaupt stattfinden zu können, bescheidete sich diesmal mit einer Startzeit. Woran liegt das? Der Platz kann nicht der Schuldige sein. Er wird von Woche zu Woche besser, schöner und interessanter. Wir können kaum seine Vollendung erwarten. Die neue 9 wird ein absoluter Hingucker; ebenso wie die zweite Spielbahn mit ihrem neuen Grün den Begriff „anspruchsvoll“ neu definiert. Nach dem ersten Spieltag führten beim Präsidenten-Preis Joachim (Juppi) Bach vor Valentino Sgobba und Bernd Brandau die Netto-Wertung an, während Matthias Klein, Matthias Spiegel und HaWi Stremmel die Brutto-Wertung beherrschten. Beim Spielführer-Preis waren es Christina Schulz, Dietmar Stolke, die sowohl die Brutto- wie auch die Netto-Wertung anführten. Am Sonntag ging es bei schwülem und zu Gewittern neigendem Sommer-Wetter auf die finale Runde. Es siegten: Preis des Präsidenten: 1. Brutto Matthias Klein mit 142 Schlägen 1. Netto Bernd Brandau mit 125 Netto-Schlägen 2. Netto Jochen Swatek mit 136 Netto-Schlägen 3. Netto Joachim Bach mit 136 Netto-Schlägen Preis des Spielführers: 1. Brutto Christina Schulz mit 33 Brutto-Punkten 1. Netto Andreas Kalthoff mit 74 Stablf.-Punkten 2. Netto Arnd Pohle mit 72 Stablf.-Punkten 3. Netto Elke Pohle mit 71 Stablf.-Punkten HaWi