Ludgerus-Cup 2016

Ein seit vielen Jahren jedes Jahr wechselseitig (Oefte, Heidhausen, ETUF) stattfindendes Senioren-Turnier fand in diesem Jahr auf Heidhausen`s Höhen statt. Immerhin…

Ein seit vielen Jahren jedes Jahr wechselseitig (Oefte, Heidhausen, ETUF) stattfindendes Senioren-Turnier fand in diesem Jahr auf Heidhausen`s Höhen statt. Immerhin 202 Meter über N.N. galt es, für seine Mannschaft die meisten Stableford-Punkte zu erspielen. Favorit, die Bilanz lügt nicht, war natürlich auch diesmal bei Heimvorteil der GC Heidhausen. Doch der ETUF und auch Haus Oefte geben nie auf. Es könnte ja sein………?! Bei strahlendem Sonnenschein und sehr gepflegtem Golfplatz sollte es ein Vergnügen sein, mit Freunden nette 18 Löcher nach Stableford zu spielen. Dr. Gerd Stolte, Team-Captain in Heidhausen, hatte ganze Arbeit geleistet. Damit wir recht schnell – Senioren wollen genießen – zurück zur Clubhaus-Terrasse finden, wurde gleichzeitig von Tee 1 und Tee 10 gestartet. Nach anstrengenden 18 Löchern auf den Plätzen Hespertal A und B mit all seinen Schwierigkeiten und Strapazen fand man sich glücklich auf der Terrasse ein. Es versteht sich, dass ein jeder seine 18 Löcher erklären und bewerten wollte. Das gehört dazu; das ist Golf. Natürlich kommt dabei der Humor nie zu kurz. So auch diesmal. Es wurde gescherzt, gelacht………und die Gersten-Kaltschale genossen. Das gemeinsame Essen fand sodann im Clubhaus statt. Dort hatte sich Herr Dimsat, seit mehr als 3 Jahrzehnten Meister an Herd und Tisch, viele Stableford-Punkte verdient. Dann wurde es unruhig. Man wollte Klarheit bzw. Gewissheit. Wo hatte man zu stehen in der Essener Golf-Hierarchie? Längst wusste man einzelne Ergebnisse. Es war einfach nicht zu überhören. Doch wie sah die (entscheidende) Mannschafts-Wertung aus? Dr. Gerd Stolte machte es spannend. Der 3. Platz ging an den ETUF. Launiger Zwischenruf: Dafür bekommen die in Rio (Olympiade) Bronze. Wie wahr! Dann ein großes Problem: Wie nenne ich den Zweiten, ohne die Spannung für den Ersten einzubüßen? Es gelang . Sieger beim diesjährigen Ludgerus-Cup wurde mal wieder der GC Heidhausen. Den zweiten Platz - jetzt lassen wir es raus – belegte der GC Haus Oefte. Die ersten 3 Netto-Plätze belegten Golfer von Heidhausen; die ersten 3 Brutto-Plätze gingen an ETUF-Golfer (Lohmann, Ruppel, Stremmel). Natürlich wollte jeder gewinnen. Doch wichtiger war das freundschaftliche Beisammensein, die Begegnung und dann gleich danach………..das Golfspiel. HaWi