Letzter Spieltag des WSMP in Heidhausen am 16.09.07

Nach dem triumphalen Aufstieg unserer Klubmannschaft in die Oberliga galt es nun, im WSMP am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Liga 3 D zu sichern. 19 Schlä…

Nach dem triumphalen Aufstieg unserer Klubmannschaft in die Oberliga galt es nun, im WSMP am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Liga 3 D zu sichern. 19 Schläge waren gegen den GC Gelstern aufzuholen. Das war kein Pappenstiel. Weit vorne mit ca. 50 Schlägen Vorsprung lag der GC Dortmund (jener GC Dortmund, den wir im direkten Gegeneinander um den Aufstieg in die Oberliga sensationell geschlagen haben!!!) vor Unna-Fröndenberg und Heidhausen. Stefan Adam, Patrick Brinkmann, Julian Killewald, Raphael Rubin, Matthias Spiegel, Inga Stollmann, Helmut Zemke und Sebastian Zweig hatten sich auf den Weg gemacht, um in Heidhausen noch einmal ihre Klasse unter Beweis zu stellen. Man war sich des Vorteils bewusst, den Platz genau zu kennen. Wenn jeder „normal“ scoren würde, müsste es mit dem Teufel zugehen, wenn wir ..............! Doch daran dachte niemand. Man setzte auf Sieg. Und das mit Recht! Doch lediglich Raphael Rubin, amtierender Clubmeister, zeigte mit 77 Schlägen und somit 5 Schläge über dem Platz-Standard sein Potential. Alle anderen pendelten sich zwischen 9 und 14 Schlägen über Platz-Standard ein. Betretenes Schweigen war angesagt. War`s das schon? Wie haben die Mitbewerber gespielt? Dann die Erlösung. Mit gesamt 70 Schlägen über CR waren wir sogar Tages-Bester. Vor Heidhausen! Jubel war angebracht. Unna-Fröndenberg und Castrop-Rauxel mussten den Weg nach unten antreten und wir hatten zurückgefunden. Zurück zu uns und unseren Möglichkeiten. Und damit sind wir gut gesegnet. Die Zukunft ruft und sie kann kommen. Unser Nachwuchs, alle aus den eigenen Reihen, hat total überzeugt und uns bestätigt, dass wir mit unserer Einstellung richtig liegen. Der Slogan „Gebt dem Nachwuchs eine Chance“ hat total gegriffen. Das zeigt nicht zuletzt die Harmonie innerhalb der Mannschaft. Einer für alle und alle für einen. Ebenso simpel wie richtig. So hatte der Vorstand der Golfriege Gelegenheit, sich mit einer kleinen Aufstiegsfeier bei allen zu bedanken, die maßgeblich am Erfolg unserer Mannschaft beteiligt waren. Denn schließlich sind sie es, die unseren Namen hinaustragen ins weite Land und allen unseren Mitgliedern draußen Tür und Tor öffnen. „Oh, Sie sind vom ETUF?! Das ist doch der Golfclub mit den guten Golfern!“ So fanden sich am 05. Oktober abends Vorstand, Mannschaft und Freunde und Förderer der Mannschaft zu einer fröhlichen Runde mit Imbiss und Getränken im Clubhaus wieder. Auch hier hatte sich die gesamte Mannschaft noch einmal von ihrer starken Seite gezeigt. Perfekt organisiert, sehr gut dekoriert und schmackhaft serviert. Da waren Harmonie und Freude. Für Kurzweil sorgten Ole Hansen und Matthias Spiegel. Sie hatten die Fernseh-Rateserie „Wer wird Millionär?“ perfekt nachgestellt und Fragen, die allesamt den ETUF und seine Golf-Riege betrafen, geschickt zusammengestellt. Dem Vernehmen nach sind die letzten Gäste weit nach Mitternacht vor der Meierei gesichtet worden. Und die Mannschaft war sich einig darin, dass im nächsten Jahr wieder eine Aufstiegsfeier stattfinden soll! Warum eigentlich nicht?! HaWi