Jugendstadtmeisterschaft 2015

Die Saison neigt sich ihrem Ende zu, und viele Turniere sind nicht mehr zu spielen. Auch diese Umstände tragen dazu bei, dass die Essener Jugendstadtmeisterschaft j…

Die Saison neigt sich ihrem Ende zu, und viele Turniere sind nicht mehr zu spielen. Auch diese Umstände tragen dazu bei, dass die Essener Jugendstadtmeisterschaft jedes Jahr viele Jugendliche zusammenruft, die sich den letzten großen Titel des Jahres im Essener Jugendgolf sichern wollen. Unsere ETUF-Jugend war mit all ihren Talenten vertreten und stellte in nahezu jeder Klasse die Favoriten auf die jeweiligen Titel. Gespielt wurden ganze 54 Löcher auf der anspruchsvollen Anlage des GC Essen Heidhausen. Am Samstagmorgen startete man bereits um 9:00 Uhr und begab sich bei mittelstarkem Wind auf die ersten 18 Loch. Gespielt wurde am Samstag die Kombination A-C. Nach 18 Löchern lag Jan-Simon Hüwels nach einer Runde von 8 über Par in Führung, gefolgt von Julius Alberts (+10) und Laurenz Meifels (+12). Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass Jan-Simon am 18. Loch (C-Platz) seinen Drive auf die rechts angrenzende Straße schlug und schon auf dem Weg war, einen provisorischen Ball aus dem Bag zu kramen, als der Ball, zum Erstaunen des gesamten Flights, mit einem gewaltigen Bounce von der Straße zurück auf die Spielbahn flog. Unglaublich... Am Sonntag sollten nun 36 Löcher auf der Kombination A-B die Entscheidung bringen. Nach 18 Löchern konnte jedoch keiner der Spieler an der Spitze den Rückstand auf Jan-Simon verkürzen. So ging der Titelverteidiger mit 2 Schlägen Vorsprung in die Schlussrunde. Doch wir alle wissen, dass Golf oft eigenen Gesetzen unterliegt und so kam es, dass Jannis Vorsprung bereits nach 3 Löchern aufgebraucht war. Niklas Hagemeier, der mit 6 Schlägen Rückstand in die Schlussrunde gegangen war, ließ den Putter heiß laufen und reduzierte den Rückstand zu Julius und Jan-Simon nach kurzer Zeit auf nur noch einen Schlag. Das Spielniveau, das die drei Jungs an den Tag legten, war beachtlich und geprägt von zahlreichen Birdies. Umso trauriger ist es, dass dieser hochklassige Wettkampf schließlich durch eine Disqualifikation entschieden wurde. Hier muss erwähnt werden, dass der betroffene Spieler Julius Alberts die Disqualifikation mit großer Sportlichkeit akzeptierte und damit ein tolles Beispiel für den Umgang mit Fehlern im Golfsport lieferte! Der Titel des Stadtmeisters ging somit an den zunächst zweitplatzierten Niklas Hagemeier. Jan Simon Hüwels sicherte sich den zweiten Platz. Für Lina Settelmayer sollte es ein entspanntes Finale werden. Sie verschaffte sich bereits Samstag einen großen Vorsprung auf ihre einzige Konkurrentin und verteidigte diesen gewohnt souverän bis ins Ziel. Der Mannschaftstitel ging wie auch in den letzten drei Jahren an unsere Mannschaft, bestehend aus Lina Settelmayer, Niklas Hagemeier, Jan-Simon Hüwels und Leon Kalaitzidis, die den Spielern von Heidhausen trotz Heimvorteil nicht den Hauch einer Chance ließ. Es war wie immer ein schönes und aus ETUF-Sicht sehr erfolgreiches Turnier, das Lust aufs nächste Jahr macht.

Niklas Hagemeier