5. Spieltag DGL - Aufstieg - Einer für Alle...

Und Alle für Einen. So lautet der Schlachtruf vieler Mannschaften vor Spielbeginn. Und bisher wurde dieses Motto auch häufig von der Clubmannschaft umgesetzt. Mei…

Und Alle für Einen. So lautet der Schlachtruf vieler Mannschaften vor Spielbeginn. Und bisher wurde dieses Motto auch häufig von der Clubmannschaft umgesetzt. Meistens konnten dabei viele gute Ergebnisse ein schlechtes kompensieren. Doch wie Sie an der Überschrift bereits erahnen, sollte es an diesem Tag anders laufen. Doch von vorn... Am letzten Spieltag hatte man sich mit herausragendem Golf eine perfekte Ausgangssituation für den letzten Spieltag verschafft. Eine solide Leistung sollte also reichen, um den Aufstieg klarzumachen. Doch leider ist Golf Golf und es gibt Tage wo die kleine Kugel einfach nicht ins Loch will. Diese bittere Erkenntnis mussten leider auch fast alle Spieler des ETUF machen. Matthias Spiegel und Niklas Hagemeier erspielten mit Ergebnissen von 14 und 15 über Par das zweit- bzw. drittbeste Ergebnis unserer Mannschaft. Die restlichen Ergebnisse waren leider dementsprechend höher. Doch zurück zur Überschrift. Ein Mann wollte sich diesen kollektiv schlechten Ergebnissen entgegen stemmen. Matthias Klein hatte durch seine Leistungen an den vergangenen Spieltagen große Anteile an der sehr guten Aufstiegschance und wollte diese nun nicht am finalen Spieltag ungenutzt verstreichen lassen. Fast alle auswärtigen Spieler hatten mit den stark ondulierten Grüns zu kämpfen, die eine Geschwindigkeit aufwiesen, die für viele absolutes Neuland war. So kam es, dass beispielsweise Bergabputts aus kurzer Distanz zu echten Tests wurden, da ein Verfehlen oft einen Rückputt von 2m bis 3m bedeutete. Doch Matthias Klein hatte anscheinend eine kleine Puttübung auf dem asphaltierten Parkplatz eingestreut und zeigte dem gesamten Spielerfeld, wie mit solchen Bedingungen umgegangen werden muss. Er erspielte mehrere Birdies und machte kaum gravierende Fehler, was zu einer Runde von 5 über Par und dem souveränen Tagessieg in der Einzelwertung führte. Das Zittern zum Ende wurde mit jedem Flight, der die 18. Spielbahn erreichte, größer. Hatte man den benötigten vierten Platz erreicht? Laut den eigenen Prognosen lagen nur wenige Schläge zwischen uns und der vermutlich schlechtesten Mannschaft des Tages, Felderbach. Und so kam es auch... Anscheinend hatten die Jungs aus Dreibäumen jedoch noch mehr mit den Gegebenheiten zu kämpfen und belegten völlig überraschender Weise den letzten Platz. Es war also geschafft!!! Nach einer guten Saison sicherten wir uns als beste zweitplazierte Mannschaft (nach Schlägen über CR) den verdienten Aufstieg und dürfen nächstes Jahr wieder in der Landesliga aufteen. Wir bedanken uns herzlichst bei den mitgereisten "Fans" für die tolle Unterstützung und freuen uns schon auf nächstes Jahr!!


Die Tageswertung…

1. Gut Frielinghausen 88,5 über CR (5Punkte)

2. Gevelsberg 97,5 über CR (4Punkte)

3. Golfriege ETUF 121,5 über CR (3Punkte)

4. Felderbach 123,5 über CR (2Punkte)

5. GC Dreibäumen 150,5 über CR (1Punkt)

Die finale Tabelle…

1. Gevelsberg 20 Punkte

2. Golfriege ETUF 19 Punkte

3. Gut Frielinghausen 18 Punkte

4. GC Dreibäumen 10 Punkte

5. Felderbach 8 Punkte

Niklas Hagemeier