4. Spieltag DGL - Auswärtssiege sind schön!!!

Für unsere Clubmannschaft geht es nun in die heiße Phase der Saison. Amerikanische Sportkommentatoren verwenden an dieser Stelle gerne den Begriff "Crunchtime…

Für unsere Clubmannschaft geht es nun in die heiße Phase der Saison. Amerikanische Sportkommentatoren verwenden an dieser Stelle gerne den Begriff "Crunchtime". Den letzten Spieltag, auf der heimischen Anlage, konnte man in herausragender Manier für sich entscheiden. Dadurch reduzierte man den Rückstand auf den Tabellenführenden Gevelsberg auf nur noch einen Punkt und platzierte sich gleichzeitig einen Punkt vor der Mannschaft von Gut Frielinghausen. Da nur die ersten beiden Mannschaften aufsteigen und die eben genannten Konkurrenten jeweils noch ihren Heimspieltag vor sich hatten, lastete ein großer Druck auf den Schultern der Etufspieler. Aber wie man nun schon oft beobachten konnte, drehen die Jungs vom Baldeneysee in gerade solchen Situationen auf und erspielen gute Scores. Matthias Klein begab sich als erster Spieler an den Abschlag und hatte die "Ehre" das Mannschaftsmaskottchen, das "Glas voll Dreck", an Tee 1 positionieren zu dürfen. Als Startspieler ging er wie so oft mit gutem Beispiel voran und erspielte einen Score von 6 über Par. Als Nächster startete Matthias Spiegel, der in letzter Zeit aufgrund der Geburt seines zweiten Kindes, verständlicher Weise mehr Zeit im heimischen Kinderzimmer als auf dem Golfplatz verbracht hat. Doch an diesem Tag stellte er seine Klasse unter Beweis und erspielte die beste Runde des gesamten Spielerfeldes mit einem Score von 4 über Par.
Ein weiterer wichtiger Faktor für den Sieg unserer Mannschaft war die Leistung von Konstantin Nellessen. Er konnte wegen eines verschobenen Fluges noch kurz vor Beginn des Spieltages nachnominiert werden und steuerte ein Topergebnis von 5 über Par zur Mannschaftsleistung bei. An diesem Tag sollen jedoch die Ergebnisse aller unser Spieler erwähnt werden, da nahezu jeder am Ende für sich selbst eine positive Bilanz ziehen konnte. Captain van de Loo spielte 12 über Par. Tim Bobzin brachte eine solide 14 über ins Clubhaus. Niclas Janus und Niklas Hagemeier spielten jeweils eine gute 9 über Par. Bastian Brandau lag nach 9 Löchern bereits 10 über Par; konnte jedoch mit seiner Freundin als Caddy und Trainer Helmut Maier das Ruder komplett rumreißen, eine unglaubliche Backnine (-1) spielen und eine 9 über Par nach 18 Löchern notieren. Betrachtet man diese Leistungen, könnte man denken, dass die Spieler unter hervorragenden Bedingungen gespielt haben müssen. Doch weit gefehlt... Viel Regen und ein starker Wind waren allgegenwärtig und stellten alle Spieler vor schwierige Aufgaben. Dies spiegelte sich teilweise auch in den Ergebnissen der anderen Mannschaften wieder.
Nach der Siegerehrung war die Freude groß! Man hatte es geschafft den Tabellenführer der Gruppe auf seinem eigenen Platz zu schlagen und sich damit eine exzellente Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg verschafft. Jetzt gilt es am letzten Spieltag in Frielinghausen den Sack endgültig zu- zumachen... Die Tagesergebnisse…

1. Golfriege ETUF Essen 50,5 über CR 5 Punkte

2. Gut Berge Gevelsberg 56,5 über CR 4 Punkte

3. Gut Frielinghausen 82,5 über CR 3 Punkte

4. GC Dreibäumen 94,5 über CR 2 Punkte

5. GC Felderbach 114,5 über CR 1 Punkt

Die Tabellenkonstellation…

1. Golfriege ETUF Essen 16 Punkte ( Erster durch besseren Wert über CR)

2. Gut Berge Gevelsberg 16 Punkte

3. Gut Frielinghausen 13 Punkte

4. GC Dreibäumen 9 Punkte

5. GC Felderbach 6 Punkte


Niklas Hagemeier