Herrenpreis am 02.06.2011

Eine relativ große Schar von Männern zog es vor, anstelle des Bollerwagens mit Hupe, Klingel und Hochprozentigem lieber das Golfbag übers Fairway zu ziehen. Schli…

Eine relativ große Schar von Männern zog es vor, anstelle des Bollerwagens mit Hupe, Klingel und Hochprozentigem lieber das Golfbag übers Fairway zu ziehen. Schließlich war Vatertag, und viele Männer, oder die, die sich dafür hielten, waren auf Straßen und Gassen promillereich unterwegs. Sicherlich auch ein besonderer Spaß, anderen Menschen mit Gegröhle und Gepöbel auf den Nerv zu treten. Doch jedem das Seine. Wir jedenfalls bevorzugten den Caddywagen und unseren ETUF-Golfplatz. Und betrachten und identifizieren uns dennoch als Männer. In dieser Annahme bestärkt durch unsere Frauen. Jawohl!

Und eben deshalb spielten wir den Herrenpreis. Ein Wettspiel über 18 Löcher nach Stableford sollte die Sieger finden. Weil der Platz aufgrund längerer Trockenheit immer noch an einigen Stellen ein wenig schwächelte, konnte „Besserlegen“ ausgerufen werden. Eine vermeintlich leichte Aufgabe - dachten fast alle. Doch die Scores ließen andere Vermutungen zu.

Allein Raphael Rubin spielte mit 4 Schlägen über Platzstandard in Höhe seines Handicaps.

Favorit Stefan Adam dagegen, nach 12 Löchern immer noch sehr gut mit Even-Par unterwegs, erlebte danach den ETUF pur. Auf den wenigen Löchern bis zum finalen Putt auf dem 18. Grün schaffte er, der viele Jahre Bundesliga in seinem Erfahrungsschatz trägt, sich 5 zusätzliche Schläge zu notieren. Einzel-Schicksal?

CSA schenkte den Teilnehmer 2 Schläge.

Das Sieger-Board:

1. Brutto Raphael Rubin 32 Brutto-Punkte

2. Brutto Stefan Adam 31 Brutto-Punkte

3. Brutto Matthias Klein 27 Brutto-Punkte

1. Netto Raphael Rubin 38 Stablf.-Punkte

2. Netto Ludger Zangs 38 Stablf.-Punkte

3. Netto Hans Hubert Imhoff 37 Stablf.-Punkte

4. Netto Jürgen Linnemann 37 Stablf.-Punkte

5. Netto Michael Gothe 36 Stablf.-Punkte

6. Netto Gunter Hansen 36 Stablf.-Punkte

HaWi