Gastro-Cup – Ein wahres und großes Fest

Die Meldelisten ließen keine Zweifel zu. Der Gastro-Cup, ein von unseren Gastronomie-Partnern Tatjana Sgobba und Marco Zingone gesponsertes Golf-Turnier, findet ein…

Die Meldelisten ließen keine Zweifel zu. Der Gastro-Cup, ein von unseren Gastronomie-Partnern Tatjana Sgobba und Marco Zingone gesponsertes Golf-Turnier, findet eine Riesen-Akzeptanz. Das Wetter war schaurig bis grausam. Unwetter-Warnungen schon am Vortage, Berichte von Absagen aller öffentlichen Veranstaltungen und empfohlene Sicherheitsvorkehrungen. War`s das? Nein, das war es nicht. Unsere Stadt blieb, bis auf wenige kleinere Schäden, verschont. Der angekündigte Orkan tobte sich in anderen Städten aus. So nahm es nicht Wunder, dass schon am Morgen, die Wettspiel-Leitung ließ in Vormittags- und Nachmittags-Gruppen spielen, ein pralles Feld aufteete. Auch für den Nachmittag waren kaum Abmeldungen zu verzeichnen. Und es wurden teils tadellose bis unglaubliche Leistungen notiert. Der Golfplatz präsentierte sich trotz der vielen Regenfälle in vorzeigbarem Zustand. Unsere Platz-Umbaumaßnahmen der vergangenen Jahre machten sich wieder einmal positiv bemerkbar. Da kam Dr. Michael Rosenkranz, ehemals hochdekorierter Tennis-Spieler, mit sage und schreibe 49 Stableford-Punkten ins Clubhaus. Aber auch Dr. Anette Weise (40 Stableford-Punkte) und Dr. Ulrich Elsenheimer (42 Stableford-Punkte) sorgten für Aufsehen und Anerkennung. Die Brutto-Wertung gewann überzeugend Maybritt Streit mit 3 Schlägen über Platz-Standard. Ihr dicht auf den Versen waren Martin van de Loo (4 über) und Matthias Spiegel (6 über). Ergebnisse, die absolut nicht die erkennen ließen, dass unter eher erschwerten Bedingungen gespielt wurde. So hielt sich auch CBA mit Wertung 0 diskret zurück. Die Betreuung über den gesamten Tag ließ nur das Prädikat „hervorragend“ zu. Unsere Partner hatten weder Kosten noch Mühen gescheut. Fein und reichlich war die Devise. Nie war genießen leichter. Der festliche Abend war in der Tat ein Fest. Ebenso stil- wie auch geschmackvoll waren sowohl das Clubhaus als auch das extra aufgebaute Fest-Zelt dekoriert. Das Auge fühlte sich geschmeichelt. Jetzt von einem Essen zu sprechen käme einer Beleidigung gleich. Es war ein Menü, das begeistern musste. Der Gourmet fand seine Philosophie bestätigt. Überall fröhliche Gesichter waren Garant dafür, dass man diesen Tag noch lange in dankbarer Erinnerung behält. So war es denn auch für Spielführer Ole Hansen ein leichtes Spiel, seine Sieger-Ehrung zu präsentieren: Sieger und Gewinner des Preises „Gastro-Cup 2015“ Dr. Michael Rosenkranz (49 Stablf.-Punkte).

Brutto-Wertung:

1. Maybritt Streit 33 Brutto-Punkte

2. Martin van de Loo 32 Brutto-Punkte

3. Matthias Spiegel 30 Brutto-Punkte

Netto Klasse A:

1. Dr. Anette Weise 40 Stablf.-Punkte

2. Britta Knappmann 39 Stablf.-Punkte

3. Alexander Streit 39 Stablf.-Punkte

Netto Klasse B:

1. Dr. Michael Rosenkranz 49 Stablf.-Punkte

2. Peter Platte (Kuhlendahl) 42 Stablf.-Punkte

3. Dr. Ulrich Elsenheimer 42 Stablf.-Punkte

Die Sonderwertungen gewannen:

Nearest to the Pin:

Damen: Petra Heinrichs-Weber

Herren: HaWi Stremmel

Longest Drive:

Damen: Maybritt Streit

Herren: Niclas Janus

HaWi