Fancup 2014 - Da passte alles!

Fancup - wer hier meldet hat hohe Erwartungen: Nette Flights, mit der Chance auch einmal den Besten beim Golfen zuzuschauen, leckere und reichhaltige Rundenverpflegu…

Fancup - wer hier meldet hat hohe Erwartungen: Nette Flights, mit der Chance auch einmal den Besten beim Golfen zuzuschauen, leckere und reichhaltige Rundenverpflegung und Halfway, die Chance, den geschundenen Körper von „Handarbeit“, die großzügig wieder das Turnier unterstützten, noch einmal in Form bringen zu lassen. Zudem einen hochdotierten Putt-Wettkampf und last but not least ein köstliches Drei-Gang-Menu aus dem Hause Sgobba. All´ diese ja nun doch recht üppigen Erwartungen wurden auf ´s Höchste erfüllt. Ein ganz herzliches Dankeschön unserer Clubmannschaft, die bei der Organisation dieses Turniers herausragende Professionalität und Leistungskonstanz auf hohem Niveau zeigte - bei Vorbereitung, Durchführung und Ausklang. Aber auch die von der Clubmannschaft geladenen Gäste taten ihr Übriges, so hielt trotz allen Unkenrufen das Wetter bis zum Beginn des Abendessens, und dafür sind ja schließlich die Gäste verantwortlich. Doch nun zum Sportlichen, das dem Organisatorischen in keiner Weise nachstand. Gespielt wurde nach dem Pro/Am-Modus - ein jeder trat mit seinem Handicap an. Die besten 3 Ergebnisse kamen in die Wertung. Bei durchweg guten Ergebnissen lag das Feld in der Netto-Wertung nah beieinander, an der Spitze durchsetzen konnte sich aber ganz klar der Vierer Bernd Brandau/Jochen Swatek/Klaus Wittkuhn/Dirk Schwerter mit stolzen 129 Nettopunkten, dicht gefolgt vom Team Niklas Hagemeier/Tim Wallbruch/Joachim Zenz/Ulrich Sander mit 126Nettopunkten. Den Dritten Preis ergatterten sich dank der Brutto-vor-Netto-Regel und ihrer 121 Nettopunkte Matthias Spiegel/Bettina Streit/Renate Zenz/Eberhard Keusgen. Selbst unter Berücksichtigung der spirituosen Erleichterung an den Löchern 7/16, von der großzügig Gebrauch gemacht wurde, durchweg herausragende Ergebnisse. Noch knapper ging die Bruttowertung aus. Hier sicherte sich der Flight um Martin van de Loo mit seiner Gefolgschaft Ralf Berghoff/Bodo Brandau/Peter Weber mit 79 Bruttopunkten den 1. Bruttopreis dank der besseren zweiten Runde im Stechen gegenüber dem Flight, der für sich schon den 1. Nettopreis eingespielt hatte. Natürlich waren auch wieder Sonderpreise ausgelobt - so gewannen Gertraud Dann und Alexander Streit die Longest Drives, während Anette Weise und Bernd Wensing an der 7/16 Nearest to the Pin lagen. Alle Sieger wurden nicht nur großzügig mit guten Tropfen sondern auch mit Gutscheinen, die die Physiotherapie-Praxis Handarbeit großzügiger Weise gespendet hatte, bedacht. Der gemütliche Ausklang währte noch lange, die Stimmung war besonders freundschaftlich und fröhlich, mit jedem Glas Rotwein wurden die Drives des Tages länger und die Putts immer treffsicherer. Es war für alle ein ausgesprochen schöner und runder Tag, für den wir der Clubmannschaft sehr dankbar sind. Schade für all´ Diejenigen, die nicht teilnehmen konnten. Aber sein Sie sicher, im nächsten Jahr wird es wieder einen Fan-Cup geben und den sollten Sie unbedingt mitmachen! Vielleicht geht dann ja der Wunsch des Team Captains in Erfüllung, dass jeder Teilnehmer des diesjährigen Turniers im kommenden Jahr einen weiteren im Schlepptau hat. Schöne Impressionen sehen Sie unter www.2014fancup.blendebusch.de P. u P. Weber