Fan-Cup am 28.09.2013

Es ist nur zu natürlich, dass eine gute Clubmannschaft auch Fans hat. Clubmitglieder, die - was den Golfsport angeht - zum Teil etwas ehrfürchtig zu den Mannschaft…

Es ist nur zu natürlich, dass eine gute Clubmannschaft auch Fans hat. Clubmitglieder, die - was den Golfsport angeht - zum Teil etwas ehrfürchtig zu den Mannschaftsmitgliedern aufblicken. Einmal so schwingen und schlagen können wie Matthias oder Maximilian oder Constantin oder Maybritt oder Inga oder oder oder………..Begeisterung und eine besondere Nähe müssen aufkommen, wenn man zugrunde legt, dass alle unsere Mannschaftsspieler Eigengewächse sind. Alle haben unsere Jugendabteilung genossen, haben fleißig trainiert und sind den Anweisungen und Empfehlungen unserer Trainer gefolgt. Das Ergebnis ist beachtenswert: Immerhin ein Mittelplatz in der Oberliga. Der ETUF war stets Elite-Lieferant für große und etablierte Golf-Clubs. Man denke an die späteren Nationalspieler Thielemann, Schlig, Kötter, Hübner. Alle haben sie im ETUF die ersten Divots nach vorne bewegt, die ersten Pitchmarken verursacht (und beseitigt). So nimmt es nicht Wunder, dass auch heute noch der ein oder andere Verein bei uns anklopft. Doch die meisten Spieler sind standhaft, haben den „Stallgeruch“ und die Liebe zum ETUF. Bravo!

Somit wären wir bei dem Turnier, das die Clubmannschaft einmal im Jahr für ihre Fans veranstaltet. In diesem Jahr musste bereits einmal wegen widriger Wetterverhältnisse verschoben werden. Doch nun war es soweit. Gespielt wurde im Pro-Am-Modus. 1 Mannschaftsspieler spielt mit 3 Fans, und die besten 3 Ergebnisse kommen in die Wertung. So kamen die Fans mal wieder in den Genuss, sehr gute Golf-Schläge aus nächster Nähe bestaunen zu können.

Die Mannschaft hatte sich mächtig ins Zeug gelegt. Süßes und Herzhaftes hatte sie als Rundenverpflegung selbst produziert bzw. hergestellt. Außerdem wartete ein Fässchen Bier für die Herren bzw. Prosecco für die Damen nach der Runde. Am obligatorischen Schnapsstand an Loch 9 konnte man seinen Score leicht korrigieren (oder auch nicht). Trainer Helmut Mair stellte sich beim „Beat the Pro“ an Loch 7 allen Mitgliedern, die das Bedürfnis verspürten, sich mit ihm messen zu wollen. Tatsächlich haben es von 32 Mutigen immerhin 6 geschafft, den Abschlag näher als der Pro an die Fahne zu legen. Auch der 100,-- Euro-Putt im Anschluss an das Turnier wusste zu begeistern. Bei Einsatz von 5,-- € hatte man einen Versuch frei. Schließlich gelang Valentino Sgobba der Monster-Putt, und die 100,-- € waren ihm sicher.

Die Sonderpreise gewannen:

Longest Drive Damen: Heike Settelmayer

Longest Drive Herren: Bernd Wensing

Nearest to the Pin Damen: Carina Swatek

Nearest to the Pin Herren: Georg Bergerfurth

Desweiteren waren 3 Netto- und 1 Brutto-Preis ausgelobt:

1. Netto: Matthias Klein mit Bernd Wensing, Claus Peter Weber und Ulrich Sander

2. Netto: Inga Stollmann mit Georg Bergerfurth, Heike Settelmayer und Dirk Schwerter

3. Netto: Martin van de Loo mit Petra Heinrichs-Weber, Gunter Hansen und Marie Louise Röth

1. Brutto: Valentino Sgobba mit Moritz Waubke, Carina Swatek und Dietmar Stolke

Man hatte seine Freude und seine Erfolgserlebnisse.

Ein weiteres Highlight war zweifellos das Abendprogramm.

Ein feines 3-Gang-Menue (Steinpilzrisotto - Roastbeaf und Vanilleeis mit Pflaumen) wusste ebenfalls zu begeistern. An dieser Stelle sei ein Dank an unsere Clubgastronomie ausgesprochen. Sie hat prächtig organisiert und „mitgespielt“. So kennen wir sie. So mögen wir sie.

Danach nahmen der Team-Captain Martin van de Loo und Spielführer Ole Hansen die Siegerehrung vor. Es folgte ein Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2013 und ein Baby-Foto-Raten, sehr fleißig vorbereitet und moderiert von Ole Hansen. Dass bis spät in die Nacht gefeiert wurde, sei nur am Rande erwähnt, weil selbstverständlich. Den Haupt-Organisatoren Inga Stollmann, Martin van de Loo und Ole Hansen sei gedankt für die viele Arbeit, die solch eine Veranstaltung erfordert.

Aber auch gedankt werden muss den zahlreichen Spendern, die großzügig und zum sportlichen Wohle der Mannschaft ihre Börse geplündert hatten. Sie können versichert sein, dass ihre Spende eine gute Verwendung finden wird.

Viele schöne Fotos von diesem Fan-Cup sehen Sie unter www.fancup2013.blendebusch.de

HaWi