Fan-Cup 2017

Die Clubmannschaft der ETUF-Golfriege hatte sich mal wieder für ein Turnier nach dem ProAm-Status angeboten.

Hier bekommen gleich 3 „normale“ Mitglieder die Gelegenheit, mit einem Mannschaftsspieler 18 Löcher Golf zu spielen. Für viele sicherlich ein Erlebnis. Kann man doch hautnah erleben, wie gut unsere Elite mit dem Golfball umzugehen versteht (meistens!).

Mit Kanonenstart ging es ins Turnier. Der Golfplatz präsentierte sich in bester Verfassung, so dass gute Scores erwartet werden durften. So war es denn auch. Martin van de Loo notierte 3 Schläge über Platzstandard. Eine Leistung, die für die anstehenden Liga-Spiele hoffen lässt.

Da die Team-Wertung für Brutto- bzw. Netto-Siege ausschlaggebend ist, ergibt sich folgendes Leader-Board:

Brutto-Wertung:

  1. Tim Bobzin mit H.H. Imhoff, Heike Settelmayer und Gunter Hansen
  2. Jan Simon Hüwels mit Julian Kampmann, Ulrike Wensing und Krimhild Kirstein
  3. Martin van de Loo mit Jutta Jordan, Anke Kampmann und Renate Rosenkranz

 

Netto-Wertung:

  1. Ole Hansen mit Dr. Bodo Brandau, Peter Weber und Dr. Daniel Vallböhmer
  2. Tim Bobzin mit H.H. Imhoff, Heike Settelmayer und Gunter Hansen
  3. Jan Simon Hüwels mit Julian Kampmann, Ulrike Wensing und Krimhild Kirstein

 

Doch nicht nur das Turnier begeisterte. Die Mannschaft hatte sich, wie in jedem Jahr, einiges einfallen lassen. So war vor dem Putting-Green eine Verpflegungs-Station aufgebaut, die für reges Interesse sorgte. Der Mega-Putt für 100,-- € wurde in diesem Jahr nicht gewonnen. Im letzten Jahr war es Dr. Bernd Wensing, der den Putt schaffte und spontan den gewonnenen Betrag in die Mannschaftskasse einzahlte. Auch konnte man sich einen Stableford-Punkt an der beliebten „ETUF-Zapfsäule“ durch den Genuss eines Hochprozentigen  antrinken.

Der gemütliche Abend im Clubhaus ließ keine Wünsche offen. Ein wie immer hervorragendes Menü wurde genossen und noch lange hielt man es an diesem Abend im Clubhaus aus.

So viel zum Clubleben in der Golfriege.

 

HaWi