ETUF lädt Freunde ein am 17. Juni 2007

Es war ein Versuch, über dessen Ausgang der Chronist im Vorhinein etwas verängstigt war. Um Freunde einladen zu können, muss man erst einmal welche haben - erdre…

Es war ein Versuch, über dessen Ausgang der Chronist im Vorhinein etwas verängstigt war. Um Freunde einladen zu können, muss man erst einmal welche haben - erdreistete er sich zu denken. Doch diese Veranstaltung wurde ein voller Erfolg. Fast 30 Freunde kamen aus allen Richtungen zusammen. Und sie waren freudig überrascht ob der guten Greens, Fairways und Abschläge im ETUF. Überrascht waren sie außerdem über die Spielstärke der Gastgeber. Recht so! Im Ernst: Es war ein tolles Turnier, dieser Vierball-Bestball, bei welchem Gastgeber und Gast sich anschickten, ein erfolgreiches Turnier auf die Score-Karte zu bekommen. Bewusst hatte die Spielleitung einen Kanonenstart angeordnet, um nach dem Turnier in etwa zeitgleich ins Clubhaus zu kommen. Denn hier wartete ein sehr schmackhafter Imbiss. Und vorher durfte man sich auf der sonnenüberfluteten Terrasse in ausreichendem Maße zuprosten und ins Schwärmen geraten. War es der tolle Drive auf der 3 oder der 5-Meter-Putt an der 7 oder vielleicht nur das Finden des verlorengeglaubten Balles im Wäldchen der 2. So hatte jeder seine Erfolgserlebnis. Über allem stand jedoch zweifelsfrei der wunderschöne Nachmittag auf einem guten Golfplatz mit netten Leuten bei der liebsten Freizeitbeschäftigung. Das war eindeutig Zugewinn an Lebensfreude und -qualität. Und genau dieses Übungsziel sollte erreicht werden. Als dann nach den „Nudeln nach Laune des Chefs“ verkündet wurde, dass die prächtigen Rosen nicht im ETUF verblühen sollten, sondern Zuhause das schmucke Heim bereichern eine gewisse Stimmung in die Bude bringen sollte, da war es um die Damen geschehen. Sichtlich angetan von der netten Geste ließ man es sich nicht nehmen, zu einem alkoholischen Rundumschlag auszuholen. Das musste begossen, gefeiert werden. Wurde es auch. Reichlich. Und Absprachen und Einladungen machten die Runde. Das sollte wiederholt werden. Auf jeden Fall. Mal sehen, wann und wo man .........?! Doch es gab auch Sieger sportlicher Natur. 1. Brutto HaWi Stremmel / Klaus Gelbe (Heidhausen) 29 Brutto-Punkte 2. Brutto Anne Niemietz / Ulla Hansen (Unna-Fröndenberg) 26 Brutto-Punkte 3. Brutto Volker Busch / Karin Gelbe (Heidhausen) 20 Brutto-Punkte 1. Netto Volker Busch / Karin Gelbe (Heidhausen) 40 Stablf.-Punkte 2. Netto Milan Groj / Brano Popov (Huckingen) 39 Stablf.-Punkte 3. Netto R. Rosenkranz / Jutta Thanscheid-Kieseler (Juliana) 39 Stablf.-Punkte HaWi