Essener LUEG Herren-Golf-Stadtmeisterschaft 2012

Die Meldeliste ließ ein spannendes und qualitativ hochwertiges Turnier vermuten. Man lag richtig. Es wurde teilweise großes Golf gespielt. Am ersten Tag im GC Haus…

Die Meldeliste ließ ein spannendes und qualitativ hochwertiges Turnier vermuten. Man lag richtig. Es wurde teilweise großes Golf gespielt. Am ersten Tag im GC Haus Oefte war es Sebastian Zweig vom Niederrhein. GC Duisburg (und ETUF), der mit 74 Schlägen nur 2 Schläge über dem Platzstandard spielte. Auch Sebastian Killewald (ebenfalls Duisburg und ETUF) war mit 76 Schlägen stark unterwegs. Mit jeweils 77 Schlägen mischten Friedrich-Karl (Frik) Hohendahl vom GC Hösel (auch ETUF) und Matthias Klein (ETUF) bestens mit.

In der Seniorenwertung behauptete sich mit 82 Schlägen Hans Hubert Imhoff (ETUF) vor Thomas Werner (Heidhausen) mit 84 Schlägen und Dr. Herbert Loerke (Heidhausen) mit 85 Schlägen.

Vor der Finalrunde im GC Heidhausen war noch alles offen. Konnte sich Zweig behaupten?

Würde es Killewald gelingen, 2 Schläge auf Zweig aufzuholen, oder würde sich Routinier Hohendahl durchsetzen? Fragen über Fragen.

Die Finalrunde am Sonntag in Heidhausen brachte es an den Tag. Sebastian Zweig hatte die Kraft, über 18 Löcher sein Potential abzurufen und die totale Konzentration über die gesamte Distanz zu behalten. Erneut 74 Schläge und somit wiederum 2 Schläge über Par (Platzstandard) brachten ihm den Sieg. Frik Hohendahl gelang es, mit starken 76 Schlägen Julian Killewald (79 Schläge) auf den 3. Rang zu verweisen. Das Leaderboard stand.

Bei den Senioren kamen die 3 Favoriten mit jeweils 84 Schlägen ins Clubhaus. Somit sicherte sich Hans Hubert Imhoff den Titel eines Senioren-Golf-Stadtmeisters. Den Titel des Senioren-Vize-Stadtmeisters holte sich Thomas Werner. Dr. Herbert Loerke freute sich über den 3. Rang.

Sponsor Mercedes-Lueg mit Centerleiter Stefan Jansen hatte einen hervorragenden Event auf die Beine gestellt. Unterstützt von den Spielführern der 3 Essener Golflclubs (Oefte, Heidhausen und ETUF) wurde dieses Turnier zu einem Highlight.

Alles hatte gestimmt, alle waren sehr zufrieden und alle freuen sich schon jetzt auf die Fortsetzung im nächsten Jahr.

HaWi