Eltern – Kind am 28.06.14

Ein Familien-Unternehmen, das bisher immer ein volles Haus garantierte. Warum jetzt nur 14 Paarungen bzw. Familien? Es wird ein Geheimnis bleiben. Eines der schönst…

Ein Familien-Unternehmen, das bisher immer ein volles Haus garantierte. Warum jetzt nur 14 Paarungen bzw. Familien? Es wird ein Geheimnis bleiben. Eines der schönsten und emotionalsten Turniere hat mehr Beachtung verdient. Diana Chudzinski bewies einmal mehr, warum sie in ihrer „Playing-Laufbahn“ bei den Proetten nahezu unschlagbar war. Wer über 10 Jahre die deutsche Rangliste anführte und 8 Deutsche Meisterschaften nach Hause tragen konnte, muss großes Golf gespielt haben. Zusammen mit ihrer Mutter Waltraud, die sich heute in der Bridge-Szene einen Namen gemacht hat, erspielte Sie 28 Brutto-Punkte. Das bedeutete das 1. Brutto in diesem Wettspiel. Ebenfalls sehr erfolgreich waren unsere Spielführer. Ole als Spielführer der Golfriege und Vater Gunter als Spielführer bei den Senioren notierten sich starke 42 Stableford-Punkte. Da hatten sie die Nase vorn vor Angela Krüger und Vater Wolfgang Morgenroth, die ebenfalls mit 42 Stableford-Punkten einen starken Wettkampf präsentierten. Das 3. Netto mit 40 Stableford-Punkten sicherten sich Stefan Adam, viele Jahre für den Golfclub Bergisch Land in der Bundesliga unterwegs, mit seinem zweifellos talentierten und hoffentlich in seine Fußstapfen tretenden Sohn Felix. HaWi