Diehl-Pokal und Preis von Baldeney

Alle Jahre wieder………! Unser Traditionsturnier über 2 mal 18 Löcher wurde von strahlendem Sonnenschein begleitet. In den Tagen zuvor hatte jedoch der Regen no…

Alle Jahre wieder………! Unser Traditionsturnier über 2 mal 18 Löcher wurde von strahlendem Sonnenschein begleitet. In den Tagen zuvor hatte jedoch der Regen noch mächtig trainiert, und unsere Fairways verlangten nach „Besserlegen“. Während beim Diehl-Pokal die Handicaps von 0 – 20 (Zählspiel) starteten, waren es beim Preis von Baldeney die Handicaps von 20,1 bis 45,4 (Stableford). Nach den ersten 18 Löchern am Samstag war es beim Diehl-Pokal Martin van de Loo, der mit einer Super-Runde (68 Schläge - 2 über Par) aufhorchen ließ. Die ärgsten Verfolger brauchten immerhin 10 Schläge mehr. Beim Preis von Baldeney notierte Dr. Gustav Karow 34 Stableford-Punkte. Er, der zu den ETUF-Golfern der ersten Stunde zählt und das 80. Lebensjahr bereits überschritten hat, weiß immer noch durch gutes und stabiles Golf zu überzeugen. Bravo! Der Sonntag sollte die Entscheidung bringen. Und wieder begeisterte eine fröhlich vom Himmel lachende Sonne. Und wieder einmal wurde deutlich, was den Golfsport ausmacht. Während am Vortage Martin van de Loo mit einer 68er Runde glänzte, musste er sich heute mit 81 Schlägen abfinden. Jeweils 73 Schläge notierten Jan Simon Hüwels und Tim Bobzin. Da der Preis ein Netto-Preis ist und Ann Baer mit 68 und 69 Netto-Schlägen überzeugte, gewann sie den Diehl-Pokal. Beim Preis von Baldeney konnte sich Dr. Gustav Karow auch am 2. Tag mit 29 Stableford-Punkten behaupten. Die Leader-Boards:

Diehl-Pokal:

1. Ann Baer 137 Netto-Schläge

2. Jan Simon Hüwels 138 Netto-Schläge

3. Tim Bobzin 141 Netto-Schläge

Brutto-Sieger:

Martin van de Loo 149 Schläge

Preis von Baldeney:

1. Dr. Gustav Karow 63 Stablf.- Punkte

2. Oliver Hagemeier 59 Stablf.-Punkte

3. Dr. Wilfried Roese 56 Stablf.-Punkte

Brutto-Sieger:

Jürgen Linnemann 23 Brutto-Punkte

Die Sonderwertungen gewannen:

Longest Drive Damen: Ann Baer

Longest Drive Herren: Han Simon Hüwels

Nearest to the Pin Damen: Inga Stollmann

Nearest to the Pin Herren: Ben Westerhausen

HaWi