Damen AK 35 – 3. Liga – Saisonbeginn und erster Spieltag

Nach oben ist deutlich Luft

Im Februar fanden sich die Jungseniorinnen erstmals gemeinsam auf der Driving-Range ein, um die über den Winter etwas in Vergessenheit geratenen Bewegungsabläufe aufzufrischen. Mit von der Partie sind seit diesem Jahr die drei Neuzugänge Susanne Castro, Jutta Jordan und Eva Hansen. Am zweiten Aprilwochenende fand die Saisonvorbereitung ihren ersten Höhepunkt in einer Reise ins Münsterland. Gleich zwei Runden, im GC Wasserburg Anholt und im GC Hünxerwald, standen auf dem Programm.

Der erste Spieltag der Damen AK 35 begann direkt mit einem echten Aufreger. Heike Settelmayer hatte sich am Nachmittag derart den Daumen verletzt, dass an das Halten eines Golfschlägers vorerst nicht zu denken war. Zum ersten Mal mussten die Damen also kurzfristig umdisponieren. Auch in Sachen Kleidung gab und gibt es ein Novum. Erstmals treten die Damen in diesem Jahr in dem einheitlichen und den ETUF-Farben entsprechenden klassischen Outfit an.

Die Wettervoraussagen für das erste Ligaspiel im GC Wasserburg Anholt waren alles andere als gemütlich. Bei gefühlten Minustemperaturen und Sonne-Wolken-Mix wurde so manche „Zwiebel-Technik“ der Kleidung auf die Probe gestellt. Spieltechnisch hätte es in Anholt ohne Zweifel besser laufen können. ...Schwung verloren, Abschlag verlernt, Grips zuhause vergessen, Putts ausgelassen, vom Pech verfolgt... Der Erklärungen und Erlebnisse gab es bei sechs Spielerinnen reichlich. Alleine Christiane Plato konnte eine ihrem Handicap entsprechend ordentliche Runde mit 92 Schlägen (Netto 35 Stb.) abliefern.

Die Egebnisse: Golfclub Hünxerwald sicherte sich Platz 1 (96 ü.CR), gefolgt vom GC Wasserburg Anholt (99 ü.CR), GC Am Kloster Kamp (103 ü.CR), GC Velbert Gut Kuhlendahl (104 ü. CR) und dem GC Essen Heidhausen (109 ü. CR). Der ETUF wurde mit 115 Schlägen über CR leider das Schlusslicht.

Zur Erinnerung: Auch in der vergangenen Saison 2015 liefen die ETUF-Damen erst im weiteren Verlauf zur besseren Form auf. Optimistisch, wie die ETUF Damen nunmal sind, ist nach oben deutlich Luft! Mit entsprechender Vorbereitung, nicht nachlassendem Eifer und einem Quäntchen Glück sollte doch bei den nächsten Ligaspielen eine Steigerung möglich sein!

Das Team 2016: Ann Baer, Susanne Castro, Eva Hansen, Petra Heinrichs-Weber, Jutta Jordan, Britta Knappmann, Christiane Plato, Heike Settelmayer, Inga Stollmann, Bettina Streit, Dagmar Walter, Anette Weise, Ulrike Wensing.

Ann Baer