LUEG Damenstadtmeisterschaften 2021

Siegerinnen erst nach Stechen ermittelt!!!

LEUG Damen-Stadtmeisterschaft in Essen

Neuer Sponsor, neuer Spieltag… gewohnter Austragungsort:

Dem Fahrzeug-Werke LUEG AG sei Dank, dass der seit 23. Jahren ausgespielte Wanderpokal auch in 2021 wieder auf Reisen geschickt werden konnte. Nachdem BMW aus dem Sponsoring ausgestiegen war nahmen insgesamt 43 Damen aus 5 Golfclubs die sportliche Einladung von LUEG an und erfreuten sich zusätzlich am geselligen Wiedersehen – „frau“ kennt sich.

 

Der Kampf um den/die Titel in Klasse A hätte spannender kaum sein können, denn Sonja Dietzel (Westerholt) und Ann Baer (ETUF) lagen nach 18 Bahnen mit 77 Schlägen gleichauf. So zogen die beiden Damen erneut auf den ersten Abschlag zum Stechen. Nach geteiltem ersten Extra-Loch sicherte sich Sonja Dietzel am zweiten Loch sowohl den Damen- als auch den Seniorinnen-Sieg. Doppelter zweiter Platz ging an Ann Baer, die ihren Seniorinnen-Titel aus 2019 nicht verteidigen konnte. Mit nur einem Schlag mehr (78) freute sich Ann-Sophie Albrecht (Heidhausen) über Platz drei in der Damen-Bruttowertung. Dritte bei den Seniorinnen wurde Janine Weise aus Heidhausen mit 79 Schlägen.

Die Reihenfolge in der Nettowertung A lautete Janine Weise (63), vor Eva Hansen (ETUF / 66) und Kay Julia Tümmers (Heidhausen / 67).

 

Im Nettowettbewerb Klasse B (HCPI 24,9 bis 36) konnte Sarina Brandau (ETUF) ihre 25 Punkte nach 9 Löchern am Ende zwar nicht verdoppeln. Am Ende hatte sie mit 36 Punkten jedoch die Nase vorn für den Sieg vor Birgit Giesel (Heidhausen / 34) und Anette Geldmacher-Linnemann (ETUF / 30).

Den längsten Drive legte Tanja Schollbeck auf Bahn 5 ab, während Dr. Anette Pühler der Nearest to the Pin gelang.

Nachdem die Damen-Stadtmeisterschaften im vergangenen Jahr nicht regulär ausgetragen werden konnten, genossen die Essener Damen das sportlich-gesellige Event doppelt. Dank für die großzügigen Sachpreise sowie Hotelgutscheine für das 5 Sterne Hotel Schweizer Hof am Vierwaldstättersee. Und die neue ETUF Gastronomie CHRISTOS konnte mit Halfwayverpflegung, Kanapees und leckerem Menü sogleich beweisen, dass sie das kulinarische Verwöhnprogramm beherrscht.

 

Stefan Damm, LUEG Verkaufsleiter Essen, überzeugte sich vom gelungenen Meisterschaftstag und stellte in Aussicht, auch im kommenden Jahr die Firma LUEG bei den Damen zu vertreten. Ob dann wieder am Sonntag, oder wie in den Vorjahren Dienstag, gespielt wird steht noch nicht fest.

 

Ergebnisse

Damen Brutto

  1. Sonja Dietzel (Westerholt) 77 n.St.
  2. Ann Baer (ETUF) 77 n.St.
  3. Ann-Sophie Albrecht (Heidhausen) 78

Seniorinnen Brutto

  1. Sonja Dietzel (Westerholt) 77 n.St.
  2. Ann Baer (ETUF) 77 n.St.
  3. Janine Weise (Heidhausen) 79

 

Damen Klasse A Netto

  1. Janine Weise (Heidhausen) 63
  2. Eva Hansen (ETUF) 66
  3. Kay Julia Tümmers (Heidhausen) 67

 

Netto Klasse B Stableford

  1. Sarina Brandau (ETUF) 36 P.
  2. Birgit Giesel (Heidhausen) 34 P.
  3. Anette Geldmacher-Linnemann (ETUF) 30 P.

 

Longest Drive:  Tanja Schollbeck

Nearest to the Pin: Dr. Anette Pühler