Diehl-Pokal- 2021

Diehl-Pokal / Preis von Baldeney.

Diehl-Pokal und Preis von Baldeney 2021 - Quo vadis Golfriege?

Seit 1966 ist das Turnier um den Ernst-Günter Diehl - (Gründungsvorsitzender der ETUF-Golfriege) - Gedächtnis-Pokal fester Bestandteil, wenn nicht gar eines der Highlights unseres Wettspielkalenders.

Spieler mit Vorgaben von 0 – 20 ermitteln an 2 Tagen im reinen Zählspiel über jeweils 18 Loch den Netto-Sieger.

Einige Jahre später wurde parallel das Turnier um den Preis von Baldeney eingeführt, in dem Spieler mit Vorgaben über 20 im Zählspiel nach Stableford über 36 Loch ihren Meister suchen.

Noch vor ein paar Jahren musste man sich beeilen, um einen Platz auf der Meldeliste zu ergattern – 70 -bis 80 Teilnehmer waren keine Seltenheit!

Und heute?

8 Meldungen für den Diehl-Pokal und 5 für den Preis von Baldeney sind ein deutliches Zeichen für den rasanten Niedergang des Sports in der Golfriege…

So ging dann am Samstag, den 11. September, bei besten Wetter- und Platzverhältnissen das Häuflein der letzten aufrechten Turnierspieler auf die erste Runde.

Und es wurde durchaus gutes Golf gespielt:

66 Nettoschläge (=Vorgabe gespielt) reichten Claus Brinkmann nach dem ersten Tag im Diehl-Pokal gerade einmal zum 3. Platz hinter Jürgen Linnemann mit 63 und Bernd Wensing mit 61 Nettoschlägen.

Beim Preis von Baldeney setzte sich Eckehart Röder mit 32 Netto-Punkten vor Kay Korthäuer mit 31 und Stefan Jansen mit 28 Netto-Punkten an die Spitze des Tableaus.

Da war noch nichts entschieden und eine spannende 2. Runde zu erwarten…

Und so schaffte es Kay Korthäuer am Sonntag, mit 33 Netto-Punkten an Eckehart Röder, der nur auf 31 Punkte kam, vorbeizuziehen und den Sieg im Preis von Baldeney einzufahren.

Im Leaderflight des Diehl-Pokals konnte Bernd Wensing den Attacken seiner Verfolger standhalten und am Ende mit 65 Nettoschlägen einen sicheren Sieg über die Ziellinie bringen. Dahinter konnten sich noch Lisa Preylowski mit guten 65, sowie Routinier Bernd Füsser mit ebensolchen 67 Nettoschlägen in die Preise schieben.

Alles in Allem ein wie immer interessantes und sportlich wertvolles Turnier, das deutlich mehr Beachtung verdient hätte…

 

Das Leaderboard:

 

Diehl-Pokal:                          1.Netto     Dr. Bernd Wensing           126 Schläge

                                               2.Netto     Lisa Preylowski                  134 Schläge

                                              3.Netto     Dr. Bernd Füsser                138 Schläge

 

                                              1.Brutto    Ole Hansen                        158 Schläge

 

 

Preis von Baldeney:           1.Netto    Kay Korthäuer                    64 Punkte

                                             2.Netto    Eckehart Röder                   63 Punkte

                                            3.Netto     Ernst Janson                        53 Punkte

 

                                           1.Brutto   Stefan Jansen                       27 Punkte