Stadtmeister 2022 von links nach rechts: Herren - Ben Westerhausen, Herren AK65 - Willi Bethan, Herren AK50 - Thomas Schwarz, Damen AK50 - Sonja Dietzel, Damen - Maybritt Streit

Damen und Herren legen beim Turnier die Messlatte hoch

Zahlreiche Golferinnen und Golfer sind bei den LUEG Golfstadtmeisterschaften der Damen und Herren von 6. bis 9. August angetreten. Bereits zum elften Mal haben die Fahrzeug-Werke LUEG AG das Herren-Turnier gemeinsam mit den Golfclubs ETUF e.V., Haus Oefte e.V. und Essen-Heidhausen e.V. veranstaltet.

Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr wurde diesen August das Damen-Team zum zweiten Mal von LUEG gesponsert. „Natürlich steht auch bei den Damen leistungsbetontes Golfen im Mittelpunkt – das haben sie beim Turnier auch gezeigt. Wir freuen uns, dass wir diese tolle Reihe fortsetzen und bei bestem Wetter nicht nur sportliche Erfolge feiern, sondern auch gemeinsam fachsimpeln konnten“, sagt Stefan Jansen, Vorstandsmitglied LUEG.

Das speziell auf ambitionierte Golfspielerinnen und Golfspieler zugeschnittene Turnier ging Anfang August in die elfte Runde. Pünktlich um 8:30 Uhr wurde am 6. August der erste Ball in der Golfriege ETUF e.V. angeschlagen, als die Herren die erste Runde der LUEG Golfstadtmeisterschaften starteten. Sie spielten ein vorgabewirksames Zählspiel über 36 Löcher. Am Folgetag spielte die zweite Runde der Herren im Essener Golfclub Haus Oefte e.V. – die Damen beendeten das Turnier am 9. August in der Golfriege ETUF bei einem vorgabewirksamen Zählspiel über 18 Löcher in zwei Gruppen. Gespielt wurde nach den offiziellen Regeln des Deutschen Golf Verbandes.

Siegerehrung mit Sonderpreis

Die Spielführer der jeweiligen Golfclubs durften den Damen und Herren bei den Siegerehrungen die Preise überreichen. Die ersten Plätze jeder Brutto-Wertung erhielten einen Wanderpokal. Das Highlight war jedoch der Sonderpreis: Für das 1. Brutto und das 1. Netto lobte LUEG jeweils einen Gutschein für einen Hubschrauber-Rundflug über Essen-Mülheim aus. Stefan Jansen erklärt: „Es war ein rundum gelungenes Golfturnier mit Spaß, Spannung und Ehrgeiz. Eine Fortsetzung der LUEG Golfstadtmeisterschaften ist für die kommenden Jahre auf jeden Fall fest eingeplant."

Die Bestplatzierungen im Überblick

Ben Westerhausen vom Golfclub Hösel gewann den Titel der offenen Klasse der Herren vor Philipp Haas (GCEH) und Gregor Mengis (GC Mülheim). Bei den Senioren in der Altersklasse 50 holte sich Thomas Schwarz von Haus Oefte mit 156 Schlägen den Titel, vor Rainer Dietzel (GC Schloss Westerholt) und Thomas Struck (GCEH). Willli Bethan vom Golfclub Essen-Heidhausen wurde Stadtmeister in der Altersklasse 65 mit 6 Schlägen Vorsprung vor Detlef Teichelkamp (GC Gut Kuhlendahl) und Helmut Lausen (GC Gut Kuhlendahl).

Der erste Platz in der Brutto-Wertung der Damen ging in diesem Jahr an Maybritt Streit vom GC Hubbelrath vor Sonja Dietzel vom Golfclub Schloss Westerholt und Heike Settelmayer von der ETUF Golfriege.

LUEG – Mehr als ein Autohaus, mehr als das Ruhrgebiet

LUEG gehört zu den größten Anbietern für individuelle Mobilität in Deutschland. 1868 als Wagenfabrik in Bochum gegründet, beschäftigt die LUEG Gruppe heute insgesamt knapp 2.400 Beschäftigte in Europa. Ihr Erfolg gründet sich auf drei Säulen: Neben dem klassischen Autohausgeschäft mit unseren Vertriebsmarken, darunter Mercedes-Benz, smart, Volvo und Ferrari, entwickelt und realisiert LUEG innovative Mobilitätskonzepte, allen voran in den Bereichen Flotten- und Schadenmanagement, Parkraumvermietung und E-Mobility. Fahrzeug-Aufbauten im Nutzfahrzeug- und – insbesondere durch die LUEG Tochter WAS – im RTW-Bereich vervollständigen das Kompetenz-Portfolio. Mehr über LUEG auf: www.lueg.de

Zurück