Zwei ETUF Fechter beim „Wappen von Hamburg“ am Start

Beim traditionsreichen Q-Turnier „Wappen von Hamburg“ kämpften am 26./27. Februar insgesamt ca. 200 Veteranen ab der Altersklasse AK40 um Punkte für die deutsche Rangliste.

In der Altersklasse AK50 gingen Dirk Neuhaus und Sven Iwersen mit dem Florett für den ETUF an den Start. In dieser Altersklasse traten 12 Fechter in zwei Vorrunden gegeneinander an. Dirk Neuhaus konnte sich gegen die bundesweit angereiste starke Konkurrenz nicht behaupten und musste sich allen Gegnern geschlagen geben. Sven Iwersen konnte zwei Gefechte in der Vorrunde für sich entscheiden und landete auf der Setzliste für den Direktausscheid auf Platz 7. Beide ETUF-Fechter mussten im Achtelfinale nochmal ran. Dirk Neuhaus unterlag hier deutlich dem späteren Halbfinalisten. Sven Iwersen konnte sein Gefecht im Achtelfinale nach einem 4:8 Rückstand noch 10:9 für sich entscheiden und zog ins Viertelfinale ein. Hier war aber gegen den späteren Finalisten Peters aus Münster auch für Sven Iwersen Endstation. Sowohl Dirk als auch Sven konnten aus diesem Wettkampf viel Erfahrung mitnehmen und freuten sich über die ersten Ranglistenpunkte.